16.07.2018rss_feed

Erfolgreiche Generalversammlung

Am 28.06. hielt der Ring in Sendenhorst seine 56. Generalversammlung ab. Aus Sicht der Geschäftsführung haben wir ein erfolgreiches Jahr 2017 erlebt. Ihre Berater/innen übernehmen zunehmend auch Aufgaben im Bereich des Betriebsmanagements, um Sie in der Betriebsführung zu entlasten. Die Vorbereitung von Eingaben für diverse Datenbanken, die Erstellung von Dokumenten und die Unterstützung in der Vorbereitung auf Audits werden zunehmend wichtigere Bestandteile der Beratung. Neben diesen Aufgaben spielt natürlich die klassische Produktionstechnik und die Beratung am Tier weiterhin die zentrale Rolle im Beratungsgeschäft. So aufgestellt, kämpfen wir mit Ihnen gegen den Strukturwandel. Die Mitgliederzahl blieb im Geschäftsjahr 2017 fast konstant. Die Anzahl ausgewerteter Mastschweine erreichte annähernd die Marke von 2,5 Mio. Tieren und verzeichnete damit wieder einen deutlichen Anstieg und sichert eine breite Vergleichsbasis für die Mitglieder. Finanziell konnte der Ring das Geschäftsjahr mit einem Jahresüberschuss von fast 28T € abschließen.

Ring verstärkt sein Ehrenamt

Die Mitgliederversammlung bestätigt durch Widerwahlen den Aufsichtsratsvorsitzenden Herrn Franz-Josef Hüppe. Auch die Aufsichtsratsmitglieder Frank Hilgenkamp (Region Herford) und Philipp Schulze zur Wiesch (Region Südwestfalen) wurden von der Versammlung im Amt bestätigt. Besonders erfreulich ist, dass der Ring mit Herrn Markus Overhues und Herrn Markus Wittkamp zwei weitere, junge und aktive Landwirte für das Ehrenamt gewinnen konnte. Beide Kandidaten wurden einstimmig in den Aufsichtsrat aufgenommen und verstärken ab sofort das Team.

Personalangelegenheiten

Leider haben auch in 2017 wieder einige Mitarbeiter den Erzeugerring verlassen. Die entstandenen Lücken konnten aber bereits erfolgreich besetzt werden. Herr Dr. Klauke stellt auf der Versammlung die neuen Mitarbeiter Frau Christina Karnath und Herrn Benedikt Engemann vor. Ein besonderer Dank gilt auch in diesem Jahr den Jubilaren unter den Mitarbeitern. Für 10jährige Betriebszugehörigkeit wurden Herr Andreas Brinkmann und Herr Johannes Strukamp geehrt. Die Herren Reinhard Hinken und Josef Raming arbeiten bereits 35 Jahre für den Ring.

Frau Prof. Dr. Mechthild Freitag informiert über Strategien bei der Nährstoffreduzierung

Die kontroversen Diskussionen darüber was bei einer nährstoffreduzierten Fütterung möglich ist fasst Frau Prof. Freitag in Ihrem Fachreferat zusammen. Wir sind längst nicht am Ende der Möglichkeiten so die Expertin. Dennoch rät Sie zu einer schrittweisen und wohl dosierten Reduktion der Nährstoffe. In der Endmast kann man ruhig etwas mehr wagen und dann sollte man sich in einem weiteren Schritt in die niedrigen Gewichtsbereiche vortasten.